Mike James Summons to Bad Homburg police HQ

Polizeipräsidium Westhessen VNr. 5T/0504630/2008
Polizeid irektion Hochtaunus Datum15.05.2008
RKI. K 10
Saalburgstraße116 Tefefon06172I 120-0
61350Bad Homburg Fax06172I 120.319
SachbearbeiterMüller, KHK’in
Telefon 061721120-321
Fax 061721120-319

Wenn Empfänger verzogen, zurück.
Pollz.lprLldlum W..th.son, RKI -K l0
Srlbur!.trr8. 116,61350B.d Homburg

Herrn
MichaelJames
Ober-Erlen bach er-Straße 30
61381Friedrichsdorf

Vorfadung

Sehr geehrter Herr James

lm Ermittlungsverfahren wegen
Volksverhetzung (Auschwitz-Lüge)gemäßS 130(3)SIGB

-

-lhre mait an den Zentralrat der Juden vom 11.04.08
werden Sie

gebeten,sich am Montag, 26.05.2008 um 09.30 Uhr,
auf Zimm er 229 , Stockwerk 2.OG , bei der oben genanntenPolizeidienststelle (Geb.)

Saalburgstraße116

unterVorzeigendieserVorladungeinzufinden.

Es ist beabsichtigt, Sie
als Beschuldigtenzuvernehmen.
Bitte bringen Sieihren X oderReisepassn

Bundespersonalausweis Führerschein
fJ denFahrzeug-/Anhängerschein

für
amtl.Kennzeichen

n

mit.
Falls lhrem Erscheinen Hinderungsgründeentgegenstehen,bitteichum rechtzeitige-ggf.telefonische Mitteilung.

-

SolltenSie lhron Aufanthalt in der Zwischenzeit ineine andere Gemeindeverlegeil,wird um Rücksendung der Vorladung
und Angabe des n6u6n Aufenthaltsortes

gebeten.
Sofem Sie zu lhrer Vemehmung/Anhörung nichterscheinenodernichtrechtzeitig benennen,

Hinderungsgründe dielhrem
Erscheinenentgegenstehen, dass Sie bei der Polizei keine Angaben wollen.Der

wird davon ausgegangen, machen
Vorgangwird dann an dle zu$ändige Verfolgungsbehörde diedas Erforderliche wird.

abgegeben, veranlassen
Hochachtungsvoll

lm,rAuftrag
INo

ku,J

Müller, KHK’in

Unt ßchdn, Ambb€zs{chnung

vo.iadunlol I
10 | 2@7